Geschichte ...


Schon seit den 70er Jahren beschäftigen wir uns in Magdeburg mit dem Studenten- und Volkslied und pflegten die Traditionen und Werte des deutschen Verbindungsstudententums, wie sie uns von der Jenaer Urburschenschaft überliefert wurden. Einfach war dies zu DDR-Zeiten nicht, da der korporative Gedanke zur Exmatrikulation führen konnte. Zu dieser Zeit entwickelten sich bei uns - wie auch bei allen anderen damals in Mittel­deutschland aktiven Ver­bindungen - eigene Traditionen, die wir heute noch gern pflegen.

Bild "Wir:TK_1985-05-21.jpg"
Typisches Foto vor dem KSG-Gebäude. Festkommers am 21. Mai 1982
Die Wurzeln der Ottonia Magde­burg reichen bis vor 1971 zurück; aus dem Jahre 1971 liegt uns die erste Ur­kunde zu einem "Fest­commers" in der Katholischen Studen­ten­gemeinde vor. Nur im schützenden Rahmen der Katholischen Studentengemeinde war es damals möglich, daß sich Gleich­gesinnte fanden, die alte studentische Traditionen auch an diesem Hoch­schul­ort auf- und weiter­leben lassen wollten. Das Datum des Commers am 28.10.1977 betrachten wir als unser Gründungs­datum.

1987 gehörten wir zu den Gründungs­mitgliedern der Rudels­burger Allianz, dem Freund­schafts­bund fast aller vor dem 09.11.1989 in der ehe­maligen "DDR" aktiven Ver­bindungen.

Im wiedervereinigten Deutschland fanden wir Kontakt zum Wingolfs­bund, mit dem wir uns auf­grund gleicher Prinzipien und Ziele besonders ver­bunden fühlten. Im Jahre 1991 wurden wir Mitglied des Wingolfs­bundes.